Weltbestes Erdbeereis – natürlich mit Himbeeren

Erdbeeren brauchen zur Unterstützung säuerliche Nachbarn (im Gegensatz zu uns!). Aus diesem Grund gibt es so viele Erdbeer-Rhabarber Varianten oder auch die Nachtischidee von Erdbeeren mit Balsamico Essig – die wirklich super ist.

Ich nehme gern Himbeeren und Limetten oder Zitronen, um den fruchtigen Geschmack der Erdbeeren ins Rampenlicht zu ziehen. Wie bei meiner Weltbesten Erdbeermarmelade.

Da liegt es doch auf der Hand, gleiches Mal beim Eis einzusetzen. Denn „normales“ Erdbeereis bekommt man überall (wobei es meist keine Erdbeeren enthält – erinnert euch an die wunderbaren „naturidentischen Erdbeer-Geschmacks-Lieferer“: Schimmelpilze und Sägespäne … siehe dazu Infos der Verbraucherzentrale).

Eis selber machen

Und da ist schon wieder einer der ultimativen Gründe, warum ihr euer Eis einfach selber machen solltet: ihr entscheidet, was reinkommt!

Eis aus den den Eisdielen ist ja leider auch nicht immer „selbst“ gemacht. Die Eisverkäufer vertrauen auf die Industrie – Tüte auf, die Mischung aus Milch-, Sahnepulver, Bindemittel und Dextrose rein, wahlweise Farb- Geschmacksstoffe dazu, Eismaschine anstellen. Fertig.

Und wenn ihr keine Eismaschine habt? Auch kein Problem – dann füllt ihr die fertige Eismasse in eine Plastiktüte, die ihr oben offen lasst (weil sich das Eis beim Frieren ausdehnt) und die in einer Dose steht (damit sie im Tiefkühler nicht umfällt und ausläuft). Es wird nicht ganz so cremig, aber immer noch besser als das Fertigzeug.

Erdbeereis mit Himbeeren

Erdbeereis mit Erdbeeren und Himbeeren

  • 500 g Erdbeeren
  • 250 g Himbeeren
  • Saft 1-2 Zitrone
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb

Die Beeren (ihr könnt außerhalb der Saison auch Tiefkühlbeeren nehmen) putzen, waschen und in einer Schüssel mit einer Gabel richtig ordentlich zerdrücken. Sie sollen ganz klein sein, aber nehmt keinen Pürierstab, mit den den Stückchen wird es feiner. Zitronensaft dazu geben und ruhen lassen.

Eigelb mit Zucker über einem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen weiß-cremig aufschlagen. Sahne bis unter den Kochpunkt erhitzen und dann vorsichtig (es spritz und ihr wollt kein Rührei) in die Rührschüssel geben. Weiter rühren bis alles sich verbunden hat. Dann wird die kühle Beerenmasse eingerührt, wodurch ihr gleich in die richtige Richtung kommt – jetzt soll es kälter werden. Wechselt auf  ein kaltes Wasserbad und lasst die Masse weiter bei gelegentlichem Rühren abkühlen. Abschmecken. Es soll deutlich zitronig sein und ein wenig süß. Sonst den Anteil an Säure durch Zitronensaft erhöhen.

Wenn es nicht mehr heiß ist, in die Eismaschine geben – reicht für 2 Portionen bei der Unold mit 1.5 Liter Behälter. Davon werden also einige ordentlich „Eissatt“. Ich lagere die zweite Hälfte Eismasse währenddessen einfach im Kühlschrank.

Noch mehr Eis:

Anne

Anne

Kochen und Backen sind meine Leidenschaft und ich helfe dir, den Genuss in deinem Leben zu erhöhen.
Anne

Eine Antwort auf „Weltbestes Erdbeereis – natürlich mit Himbeeren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.