Ein kleines Tortenmärchen

Es war einmal… so fangen viele gute Märchen an und dies soll ja eines werden.

Also: es war einmal eine schöne, junge Frau, die für ihr Leben gern kochte. Deftig musste es sein. Hausmannskost war ihre Leidenschaft.

Wenn sie etwas Süßes wollte, ging sie zu den Großeltern, denn die waren im Dorf für Brot, Kuchen und Torten zuständig. Oder sie besuchte ihre Mutter, die eine Meisterin des Backens war. Schließlich wollte das Obst aus dem Garten verarbeitet sein (erinnert euch nur mal an den Apfelbaum bei Frau Holle!).

„Ein kleines Tortenmärchen“ weiterlesen

Frankreich in Thüringen – eine Romanze mit St. Georges

Es ist dieses kleine Tüpfelchen „zu viel“, dass hier das Maß aller Dinge ist und Frankreich so unglaublich lebendig werden lässt. Wohin das Auge schaut blinken Silber, Kristall und Kupfer zurück. Vergoldet durch die Sonne und angespornt durch kräftige, mediterrane Farben im Raum. Ein wenig Wildheit und Nonchalantes, gepaart mit der perfekten Harmonie von Wein und Speise, begleitete von gelebter Gastfreundschaft – dies ist das Restaurant St. Georges.

Ein kleines Stückchen Savoir-Vivre im Herzen des geputzten thüringischen Eichsfelds. „Frankreich in Thüringen – eine Romanze mit St. Georges“ weiterlesen

Wildkräuter Panna Cotta – im Frühling wunderbar

Der Frühling lockt in die Natur und im Gegensatz zu „normalen Menschen“ neigt sich mein Blick beim Spazieren gehen unaufhörlich nach unten. Denn dort stehen meine kleinen kulinarischen Lieblinge – Wildkräuter, Pilze und Beeren.

Im Gegensatz zu ihren kultivierten und kaufbaren Geschwistern bieten sie höchsten Genuss für kein Geld. Sie strotzen vor Aroma und Inhaltsstoffen, man muss sie nur unterscheiden können und wissen was man sammelt.

„Wildkräuter Panna Cotta – im Frühling wunderbar“ weiterlesen