Mangold – Farbenpracht inclusive

Mangold

Mangold schleicht sich unmittelbar in die Herzen von Gartenneulingen. Genau wie seine „Schwester“, die Rote oder Bunte Bete, verzeiht er Vernachlässigungen leicht. Er wächst wo auch immer man ihn lässt (in Töpfen, in der Sonne, im Halbschatten, auf fast jedem Boden) und kann in allen Stadien des Wachstums geerntet werden. Die kleinen Blättchen mit weißen, gelben, grünen Stielen hübschen jeden Salat auf. Ausgewachsene Blätter und Stiele können in jeder Form zubereitet werden. Sie wie Spinat zu einem breiigen Muss zu verkochen, finde ich gemein. Das haben beide Gemüse nicht verdient. „Mangold – Farbenpracht inclusive“ weiterlesen

Lorbeer – ein unterschätztes Blatt Genuss

Lorbeer

Alfred Biolek, der ja viele Jahr DER deutsche Fernsehkoch war, sagte einmal: „Lorbeer schmeckt nach gar nichts“. Das war der Tag, an dem er mich als Zuschauer für immer verlor. Denn es zeigte mir, dass der Mann einfach keine Ahnung hat. Ich will ihm mal zugutehalten, dass auch viele andere Menschen Lorbeer nur als hartes, bröseliges, braunes Etwas kennen und daher beim Kochen darauf verzichten. Dabei ist ein frisches Lorbeerblatt so geruchs- und geschmacksintensiv wie… alle anderen guten Zutaten 😉 und in der Küche definitiv unverzichtbar! „Lorbeer – ein unterschätztes Blatt Genuss“ weiterlesen

Das erste Mal… in diesem Jahr – Tomatenglück

Glück ist ein wankelmütiger Zeitgenosse und nicht zu halten. Obwohl es natürlich jeder von uns immer wieder versucht.

Doch darin liegt ja auch der besondere Reiz, dass das Glück so unvermutet und frei erscheint, um dann wieder schwupdiewup weiter zu ziehen.

Das Glück des Augenblicks – das „kleine“ Glück – lässt sich so gar nicht zwingen (das Große natürlich auch nicht) – doch heute habe ich es erlebt:
die erste reife Tomate des Jahres!

Und das traditionelle Rezept dazu: pur, warm, direkt vom Strauch in den Mund!

Ein Glücks- und Genussmoment, der wiederkehrt. Immer wenn wir Tomatenpflanzen im Garten haben…