Unerwartete Mit-Denker bei MANZ

So macht backen doppelt Spaß
So macht backen doppelt Spaß

Ich möchte auch mal das Gute im Menschen zeigen.
Nicht immer nur rum meckern…

Und daher nutze ich die Gelegenheit heute ganz bewußt, ein Lob auszusprechen:
für meine Backofen-Firma.
MANZ.

Den Ofen haben wir jetzt seit Januar und wir haben wirklich mehrere Jahre gehadert, ob wir so viel Geld für einen Backofen ausgeben wollen…
Doch unser persönlicher Backwahn hat schließlich gewonnen.

Und nun arbeiten wir seit Anfang des Jahres an der Optimierung unserer Rezepte.
Denn ihr wißt ja – neuer Ofen neues Glück!

Alle Zeit- und Gradangaben kommen auf den Prüfstand und wir lernen mit den beiden einzelnen Öfen gezielt zu arbeiten.
Da wir häufig Brot backen, sind wir da schon recht weit in unseren Versuchsreihen….

Und die regelmäßig ins Haus flatternden Prospekte des Herstellers wecken natürlich neue Gelüste.
Beim Baguette hapert es – anders als beim Chiabatta – am Knuspergrad.

„Unerwartete Mit-Denker bei MANZ“ weiterlesen

Ein scharfer Begleiter – Paprika-Marmelade

Mal was anderes als Birne, Zitronenkonfitüre oder Feigen zu Schafs- oder auch Ziegenkäse – das war die Herausforderung, der ich mich mit meiner Paprika-Marmelade locker stelle.

Denn Frankreich und Italien sind nicht länger allein in ihrer Freude an typisch andersartigen Käsesorten.
Rund 1000 Hof-Käsereien gibt es deutschlandweit, die sich der Produktion des Ziegenkäses widmen.

Seinem schlechten Ruf hat er damit den Kampf angesagt und ziert viele Rezepte der regionalen Feinschmecker-Küche.
Auch ich muss gestehen, dass ich gerade dem jungen Käse sehr zugetan bin und ihn immer häufiger nutze.

„Ein scharfer Begleiter – Paprika-Marmelade“ weiterlesen

Gaston Lenôtre – der König der Feinbäcker

Das perfekte Rezept. Gibt es das überhaupt?
Oder ist es nicht viel mehr so, dass sich die Geschmäcker im Laufe der Zeit so sehr verändern, dass alle Rezepte irgendwann mal überholt sind?

Das die Koch-Mode Trends setzt, die nach einigen Jahren nur noch ein fassungsloses Kopfschütteln verursachen?

So wie die Fotos in den Kochbüchern vor 2000 🙁 „Gaston Lenôtre – der König der Feinbäcker“ weiterlesen

FrankREICH – wie sonst? Bei den Rezepten!

… findet jedenfalls mein Sohn 🙂

Als heranwachsender Feinschmecker, hat er sich Boeuf Bourguignon gewünscht. Ein Klassiker aus Frankreich, dessen Zubereitung ein wenig Fingerspitzengefühl bedarf.

So mag er Fleisch.
Und findet, dass ein Land, dessen Köche solche Speisen kreieren, REICH sein muss.
Und das auch kundtun sollte. Wenn nötig (und hier gut zu erkennen) im eigenen Namen.

Übrigens heißt nur noch ein, im Kulinarischen auch nicht wirklich zu kurz gekommenes Nachbarland etwas südlich von uns, -REICH.
Königreich zählt nämlich in seinen Augen nicht 😉
Vielleicht ist ihm da etwas aufgefallen, was uns nur nicht bewußt war?!

Jedenfalls hatte ich ja in der Königsklasse des Kochens schon angedroht, dass ich mich an das Rezept machen würde.
Und das kalte Wetter der letzten Zeit war genau der richtige Anlass.
Bei kühlem Regen schmecken Schmorgerichte einfach am besten.

Seither verfeinere ich eine Boeuf-Mischkreation.

Denn 100% zugesagt haben mir die gefundenen Rezepte nicht – wobei jedes einen eigenen Kick hat.

„FrankREICH – wie sonst? Bei den Rezepten!“ weiterlesen

Alles andere, als eine trockene Angelegenheit – gegrillter Saibling

Die wenigen Tage/Abende, an denen man in diesem Sommer grillen kann, lassen sich an einer Hand abzählen…. leider!

Denn eigentlich gehört das Feuermachen zu unseren Sommer-Leidenschaften. Auch wenn wir im Winter im Haus den Kamin haben. Aber in der Glut rumstochern, hat doch was. Und gerade in den langersehnten Sommerferien.

Beim Grillen zählen neben Dips und Soßen natürlich selbsteingelegte und vorbereitete Leckerein aus Fleisch, Fisch und Gemüse zu unseren Favoriten – auf die Idee, fertig mariniertes Fleisch auf den Rost zu legen, kommen wir ganz bestimmt nicht.

Nur Bratwürstchen müssen natürlich sein!

„Alles andere, als eine trockene Angelegenheit – gegrillter Saibling“ weiterlesen